Wir sind immer so groß, wie Sie uns brauchen.

Ihr MOORE STEPHENS-Partner kann mehr für Sie tun, als Sie ihm als lokale Kanzlei auf den ersten Blick zutrauen, denn er hat über 30.000 gut ausgebildete Kollegen in der ganzen Welt, die zu seinem Erfolg beitragen. Sein großer Vorteil aber ist die regionale Verbundenheit.

Das ist der Vorteil unseres Netzwerks: Brauchen wir den Rat eines Spezialisten, holen wir einen Spezialisten ins Boot – ganz gleich, wo auf der Welt er zu finden ist. Viele unserer Mitarbeiter haben internationale Erfahrung oder verfügen über eine zusätzliche Qualifikation in einem oder mehreren Bereichen. Wir kennen uns untereinander und sprechen uns gegenseitig weltweite persönliche Empfehlungen aus.

Partner und Standorte

Wir sind für Sie da. Mit 1.250 Mitarbeitern an 14 Standorten in Deutschland.


Zu unseren Partnern
29. August 2018

Die neueste Ausgabe der MO(O)RE News gibt Ihnen einen Einblick in die jüngsten Entwicklungen der Bereiche (Internationales) Steuerrecht, Rechnungslegung, Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre.


Zum Artikel
29. August 2018

Doing business in Germany

Diese Broschüre von Moore Stephens Europe vermittelt Ihnen erste, grundsätzliche Informationen über unternehmerisch wichtige Gegebenheiten und Vorschriften in Deutschland.


Zum Artikel
27. August 2018

Neue Angabepflicht zur Bestandsgefährdung nach IDW PS 270 n.F.?

Nach IDW PS 270 haben bestandsgefährdete Unternehmen aller Größen und Rechtsformen künftig im Anhang anzugeben, dass sie bestandsgefährdet sind, was dazu führte und was der gesetzliche Vertreter dagegen zu tun beabsichtigt. Der Standard gilt ab Prüfungssaison 2019.


Zum Artikel
19. Juni 2018

Der BREXIT im Visier deutscher Unternehmen – Der EU-Austritt des Vereinigten Königreichs und seine wirtschaftlichen und steuerlichen Folgen

Am 29. März 2017 erklärte mit dem Vereinigten Königreich (UK) erstmals ein Mitgliedstaat den einseitigen Austritt aus der Europäischen Union. Der Ausgang der Austrittsverhandlungen und damit die Klärung der künftigen Beziehung zu Europa sind bereits für Oktober 2018 vorgesehen.


Zum Artikel
18. April 2018

Quellensteuerbefreiung auch für reine EU-Holdinggesellschaften?

Durch § 50d Abs. 3 EStG will der deutsche Gesetzbegeber verhindern, dass durch die gezielte Zwischenschaltung von einer in einem DBA-Staat oder EU-Staat ansässigen Gesellschaft Vergünstigungen nach DBA oder durch die im nationalen Recht umgesetzte Mutter-Tochter-Richtlinie oder Zins-Lizenz-Richtlinie von nichtberechtigten Personen in Anspruch genommen werden.


Zum Artikel

Kontaktieren Sie uns!

Kontakt

MOORE STEPHENS Deutschland AG
Alliance Management
Sistenichstraße 3
40597 Düsseldorf

Dunja Krug
+49 211 261308-22
+49 211 261308-23
dunja.krug@moorestephens.de