Qualität und Aktualität muss sein

Sie erwarten von uns Dienstleistungen und Empfehlungen, die Sie weiter bringen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, legen wir großen Wert auf eine fundierte Ausbildung und die kontinuierliche Fortbildung unserer Mitarbeiter, sowohl im Inland als auch im Ausland.

Wir suchen nach Lösungen, die für Ihr Unternehmen und Ihre Anforderungen auch langfristig passen, und bereiten diese kurz und verständlich für Sie auf.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

Aktuelle Nachrichten


Zurück
07. Dezember 2017

Betriebsveranstaltung & Weihnachtsfeier

Weihnachten ist in Sicht und viele Unternehmen planen am Ende des Jahres eine Firmenfeier. Diese Betriebsveranstaltungen liegen grundsätzlich im eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers und sind deshalb lohnsteuerfrei. Doch Vorsicht …


Zum Artikel
18. Oktober 2017

Die neueste Ausgabe der MO(O)RE News gibt Ihnen einen Einblick in die jüngsten Entwicklungen der Bereiche (Internationales) Steuerrecht, Rechnungslegung, Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre.


Zum Artikel
04. Oktober 2017

Digitalisierungstagung der MOORE STEPHENS Deutschland AG in Ulm

Zur MOORE STEPHENS Digitalisierungstagung am 12. und 13. Oktober 2017 in Ulm sind nicht nur Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sondern explizit auch Rechtsanwälte, Leiter der Lohn- und Finanzbuchhaltungen sowie die „jungen Wilden“ aller Mitgliedskanzleien eingeladen.


Zum Artikel
04. Oktober 2017

Rechnungslegung: Außerbilanzielle Geschäfte im Anhang

Zu außerbilanziellen Sachverhalten sieht der deutsche Gesetzgeber zwei alternative Anhangangaben vor, die in der Praxis oftmals durcheinander geraten. Mal wird zu wenig, oftmals aber auch zu viel angeben.


Zum Artikel
11. Juli 2017

Zwei Länder – ein Service

MOORE STEPHENS Kanzleien in Deutschland und UK kooperieren schon lange erfolgreich. Besonders wenn es gilt, eine ganzheitliche Beratung mit individuellen Lösungen in Zusammenarbeit anzubieten.


Zum Artikel
23. Mai 2017

Doing business in the Czech Republic.

Die „Doing business in“-Broschüren von Moore Stephens International vermitteln Ihnen erste, grundsätzliche Informationen über unternehmerisch wichtige Gegebenheiten und Vorschriften in anderen Ländern.


Zum Artikel
22. Mai 2017

Mitwirkung an einem Forschungsprojekt der Universität Paderborn und der Ludwig-Maximilians-Universität München

Mitgliedskanzleien von MOORE STEPHENS haben an einem Forschungsprojekt teilgenommen, das die Komplexität von Steuersystemen weltweit aus der Sicht eines multinationalen Unternehmens untersucht.


Zum Artikel
17. März 2017

Herzlich willkommen Moore Stephens Sierra Leone!

Wir freuen uns sehr, mit Leone Consultants eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzleien Sierra Leones als neues internationales Mitglied gewonnen zu haben.


Zum Artikel
14. März 2017

Doing business in Poland.

Die Doing business in-Broschüren von Moore Stephens International vermitteln Ihnen erste, grundsätzliche Informationen über unternehmerisch wichtige Gegebenheiten und Vorschriften in anderen Ländern.


Zum Artikel
13. März 2017

Kann ich mit der Zerstörung von Kunst Steuern sparen?

Na logisch! Grundfall: Die Beuys´sche Fettecke (extrem bekannt und fast schon ein wenig trivial). Im Jahr 1982 klebte Joseph Beuys ein halbes Pfund Butter an die Wand der Düsseldorfer Kunstakademie.


Zum Artikel
11. März 2017

Drei Monate in Südafrika

Blicke ich auf das vergangene Jahr zurück, stellt mein persönliches Highlight ganz klar mein dreimonatiger Aufenthalt im Audit-Team bei Moore Stephens in Durban/Südafrika dar.


Zum Artikel
10. März 2017

Aufgepasst bei der Feststellung von Jahresabschlüssen!

Jahresabschlüsse sind ein zentrales, zugleich aber auch ein Routine-Thema im Alltag von Unternehmen.


Zum Artikel
12. Januar 2017

Internationale Verrechnungspreise

Lange Zeit war die Thematik der Verrechnungspreise multinationalen Konzernen vorbehalten. In den letzten Jahren hat die deutsche Finanzverwaltung die Dokumentationspflichten aber deutlich erhöht und in steuerlichen Außenprüfungen werden immer häufiger Verrechnungspreissachverhalte aufgegriffen.


Zum Artikel