Stellungnahme von MOORE STEPHENS International Ltd.

Anton Colella, CEO von MOORE STEPHENS International Ltd., zu Pressemeldungen über den geplanten Merger von BDO und MOORE STEPHENS LLP London:

„MOORE STEPHENS LLP London verläßt nicht nur die gut aufgestellte und erfolgreiche Moore Stephens Familie in UK, sondern auch das weltweite MOORE STEPHENS Netzwerk. Ich bedanke mich daher bei allen Partnern und Mitarbeitern von Moore Stephens LLP London für die gute Zusammenarbeit.

Mit einem Umsatzwachstum von 6% in unserem internationalen MOORE STEPHENS Netzwerk und einem erstmals die 3 Mrd. USD-Grenze übersteigenden weltweiten Gesamtumsatz konzentrieren wir uns weiterhin darauf, unsere Präsenz in den Schlüsselmärkten erfolgreich auszubauen und unsere Mandanten mit ausgefeilten Servicemodellen zu unterstützen. Die Mitgliedskanzleien von MOORE STEPHENS International sind stolz darauf, dass wir unseren Mandanten in mehr als 112 Ländern dabei unterstützen, erfolgreich zu sein.“

Zurück

Stellungnahme von MOORE STEPHENS International Ltd.

Anton Colella, CEO von MOORE STEPHENS International Ltd., zu Pressemeldungen über den geplanten Merger von BDO und MOORE STEPHENS LLP London.


Zum Artikel

Steuer-Kurzinformation für Deutschland

Die aktuelle Steuer-Kurzinformation für Deutschland soll Ihnen einen Überblick über das Steuer- und Sozialversicherungsrecht, Stand 2018, bieten.


Zum Artikel

Die Aufwärtsverschmelzung als Steuerfalle für den Anteilstausch

Nach § 21 UmwStG kann die Einbringung von Anteilen in eine Kapitalgesellschaft gegen Gewährung neuer Anteile an der übernehmenden Gesellschaft unter bestimmten Voraussetzungen steuerneutral erfolgen. Werden die eingebrachten Anteile allerdings innerhalb einer Sperrfrist von sieben Jahren veräußert, unterliegt der Anteilstausch rückwirkend der Besteuerung (Einbringungsgewinn II).


Zum Artikel